Keuchhusten-Impfung der Schwangeren schützt das Baby

Ulrike WiermannAllgemeinKommentar hinterlassen

Keuchhusten ist für Neugeborene und Säuglinge besonders gefährlich. Die ständige Impfkomission rät deshalb nun allen Schwangeren, sich impfen zu lassen, um das Baby zu schützen. Der Gemeinsame Bundesausschuss hat jetzt den Weg dafür freigemacht, dass die Kosten für die Impfung gegen Keuchhusten (Pertussis) von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Quelle: Pressemitteilung des Gemeinsamen Bundesausschusses vom 14. Mai 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.